Menü

BKK gründen

UnterstützenSie gezielt dieGesundheit IhrerMitarbeiterinnen &Mitarbeiter miteiner BKK!
Arrows_Vertical

So geht's

Welche Voraussetzungen müssen bei der Gründung einer Betriebskrankenkasse (BKK) erfüllt werden?

Rechtliche Grundlagenfinden SiehierDer BKK können die Beschäftigtenund – soweit in der Satzung derBKK vorgesehen – sonstigeVersicherungspflichtige undVersicherungsberechtigte beitreten.Die Errichtung einer BKK muss von derAufsicht genehmigt werden und dieMehrheit der im Betrieb Beschäftigtenmuss zustimmen.Eine BKK kann von einem Arbeitgeber füreinen oder mehrere Betriebe errichtetwerden, wenn:in dem Betrieb regelmäßig mindestens1 000 Personen beschäftigt werdendie Leistungsfähigkeit der BKKauf Dauer gesichert ist.BKK gründen SchaubildDer BKK können die Beschäftigtenund – soweit in der Satzung derBKK vorgesehen – sonstigeVersicherungspflichtige undVersicherungsberechtigte beitreten.Die Errichtung einer BKK muss von derAufsicht genehmigt werden und dieMehrheit der im Betrieb Beschäftigten musszustimmen.Eine BKK kann von einem Arbeitgeberfür einen oder mehrere Betriebeerrichtet werden, wenn:in dem Betrieb regelmäßig mindestens1 000 Personen beschäftigt werdendie Leistungsfähigkeit derBetriebskrankenkasse aufDauer gesichert ist.Rechtliche Grundlagenfinden Siehier

Sie möchten eine eigene BKK gründen?

Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!

Ihr Ansprechpartner im BKV: Norbert Schleert
Tel. +49 (0)30 8471061-13 | norbert.schleert@bkv-verein.de

Christoph Kübel, Robert Bosch GmbH

Christoph Kübel Geschäftsführer und Arbeitsdirektor, Robert Bosch GmbH

Als unser strategischer Partner in Sachen Gesundheit richtet die Bosch BKK ihre Leistungen speziell auf die Anforderungen unseres Unternehmens aus. Zum Beispiel bietet sie im Bereich Gesundheitsmanagement bedarfsbezogene betriebliche Präventionsprogramme für unsere Mitarbeitenden und spezifische Versorgungsnetze im regionalen Umfeld unserer Betriebe. Wichtig ist zudem die BKK-Nähe zu unseren Standorten, die eine viel persönlichere Beratung ermöglicht.

BKK gründen: eine Win-win Situation Unternehmen und Beschäftigte profitieren gleichermaßen von einer eigenen BKK

  • Investieren Sie in die Gesundheit Ihrer Beschäftigten: Erhalten Sie das wertvollste Gut Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – die Gesundheit. Eine eigene BKK bietet umfassende Angebote zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) und Prävention und damit eine optimale Gesundheitsvorsorge für Ihre Angestellten..
  • Positionieren Sie sich als verantwortungsvoller Arbeitgeber: Mit einer eigenen BKK übernehmen Sie Verantwortung für die Gesundheit Ihrer Beschäftigten – diese Wertschätzung Ihrer Mitarbeitenden macht Sie auch für Nachwuchskräfte attraktiv.
  • Fürsorge zahlt sich aus: Eine BKK kann durch präventive Maßnahmen die Krankentage Ihrer Beschäftigten reduzieren, Kosten einsparen und Mitarbeitende binden.
  • Steigern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit: Eine BKK unterstützt die Leistungsfähigkeit Ihrer Angestellten. Gesunde und motivierte Mitarbeitende machen Ihr Unternehmen produktiv und wettbewerbsfähig.
  • Entscheiden Sie sich für Vorsorge und Zusatzangebote nach Maß: Eine BKK kennt durch die räumliche Nähe zum Unternehmen die Betriebsabläufe und die Herausforderungen für die Beschäftigten; sie kann daher maßgeschneiderte Lösungen zur Gesundheitsvorsorge für Ihr Unternehmen entwickeln. Darüber hinaus sind die individualisierten Zusatzangebote der BKK kostenfrei.
  • Erkennen Sie Veränderungen frühzeitig: Die BKK erstellt jährlich einen Gesundheitsbericht für Ihr Unternehmen. So können Sie Entwicklungen frühzeitig erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um die Gesundheit Ihrer Angestellten zu erhalten.
  • Mehr Geld für Gesundheitsmaßnahmen Ihrer Beschäftigten: Eine gesetzliche Krankenkasse muss für jeden Versicherten 2,15 Euro für Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) ausgeben. Nur mit einer eigenen BKK können Sie gewährleisten, dass dieses Geld auch allein der Gesundheit Ihrer eigenen Angestellten zugutekommt.
  • Bestimmen Sie Krankenkassenleistungen zukünftig mit: Nur mit einer BKK können Sie Umfang und Art der Gesundheitsangebote (wie attraktive Zusatzleistungen, Maßnahmen im BGM) für Ihre Beschäftigten mitbestimmen.
  • Setzen Sie auf persönliche Beratung: In einer BKK werden die Beschäftigten „von Kollege zu Kollege“ beraten, denn die BKK-Mitarbeitenden sind zugleich Angestellte des Trägerunternehmens. Versicherte erhalten deshalb einen persönlichen Service in unmittelbarer Nähe zu ihrem Arbeitsplatz. Bei gesundheitlichen Anliegen werden sie schnell und unkompliziert unterstützt, die kurzen Wege versichern den Mitarbeitenden zudem geringe Wartezeiten.
  • Profitieren Sie finanziell: Die BKK unterstützt Ihr Engagement für die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) mit einem finanziellen Bonus.
  • Vernetzen Sie sich stärker in Ihrer Region: Die BKK pflegt ein Netzwerk zu Gesundheitsdienstleistern in der Region wie Ärzten, Krankenhäusern und Apotheken. So können innovative Versorgungs-/Präventionsmodelle ermöglicht werden.
  • Ihr Unternehmen als BKK-Marke: Eine unternehmensnahe BKK wird zum Markenbotschafter für Ihr Unternehmen.

 

Marcus A. Wassenberg

Marcus A. Wassenberg Geschäftsführer, MTU Friedrichshafen GmbH

Gesunde Mitarbeitende sind die wichtigste Grundlage für ein erfolgreiches Unternehmen. Mit unserer BKK MTU übernehmen wir unternehmerische und sozialpolitische Verantwortung in der modernen Arbeitswelt. Das schafft Mehrwert für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und macht uns zu einem attraktiven Arbeitgeber.

Nichts verpassen – unser Newsletter

Nach oben