Menü

Nachrichten

Workout im Wohnzimmer mit der BKK PwC

Yoga-Session mit Trainer Jang-Ho Kim © BKK PwC

Die Herausforderungen dieser Zeit haben auch die BKK PwC veranlasst, neue Wege in der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu gehen. Entspannung und Bewegung finden nun nicht mehr am Arbeitsplatz, sondern in den eigenen vier Wänden statt.

Gesundheitsförderung ist in Krisenzeiten besonders wichtig

Das gesundheitliche Wohlbefinden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv am Arbeitsplatz zu fördern, ist für die BKK PwC seit Jahren ein zentrales Anliegen. Mit Yoga@PwC und Inmotion@PwC bietet die unternehmensnahe Betriebskrankenkasse den Beschäftigten Woche für Woche Entspannungs- und Trainingsangebote an 14 PwC-Standorten bundesweit.

Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten aufgrund der Corona-Pandemie von zu Hause aus; ein aktives Training vor Ort kann momentan nicht stattfinden. Um die Betriebliche Gesundheitsförderung auch in diesen schwierigen Zeiten fortzusetzen, hat die BKK PwC kurzfristig virtuelle Angebote geschaffen.

„Über eine digitale Plattform erreichen wir jetzt nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Standortes. Die virtuelle Lösung kann nun bundesweit allen Beschäftigten angeboten werden. So können bis zu 500 PwC`ler gleichzeitig das Functional-Health-Training mit unserem Trainer Christoph Wieloch absolvieren oder eine Yoga-Session mit Jang-Ho Kim einlegen“, freut sich BKK-Vorstand Lars Grein. „Wir können uns gut vorstellen, die virtuellen Kurse auch in Zukunft fortzusetzen. Somit können auch Beschäftigte, die viel unterwegs sind und mobil arbeiten, von unseren Gesundheitsangeboten profitieren“.

Functional-Health-Training mit Trainer Christoph Wieloch © BKK PwC

Weitere Meldungen

Nichts verpassen – unser Newsletter

Nach oben