Menü

Nachrichten

Mehr Bewegung, weniger Schmerzen - Versicherte der Daimler BKK trainieren mit der medicalmotion-App

Das mobile Arbeiten hat unseren Alltag in vielerlei Hinsicht verändert. Eine mögliche Auswirkung: Wir sitzen zu viel und bewegen uns zu wenig. In dieser Situation bietet die Daimler BKK ihren Versicherten das Training mit der medicalmotion-App an.

Digitale Gesundheit neu gedacht mit der zertifizierten Medizin-App medicalmotion. © medicalmotion
Individuell auf ihre Beschwerden abgestimmte Übungen unterstützen die Nutzer dabei, in einen Alltag ohne Schmerzen zurückzufinden. © medicalmotion

Wer aktuell pandemiebedingt mehr Zeit zu Hause verbringt als sonst, noch dazu im Sitzen, muss sich etwas einfallen lassen, um aktiv zu bleiben. Die meisten Sportvereine und Fitness-Studios haben geschlossen. Was also tun gegen Verspannungen und Schmerzen? Die Kunden der Daimler BKK haben derzeit die Gelegenheit, drei Monate kostenlos mit der medicalmotion-App zu trainieren. Es handelt sich um eine zertifizierte Medizin-App, die von Wissenschaftlern und Medizinern entwickelt wurde. Die App ersetzt keine ärztliche Behandlung oder Physiotherapie, kann aber eine sinnvolle Ergänzung sein.

Die App bietet die Möglichkeit, gezielt gegen Schmerzen anzugehen. Individuell auf ihre Beschwerden abgestimmte Übungen unterstützen die Nutzer dabei, in einen Alltag ohne Schmerzen zurückzufinden. Wirksam und nachhaltig.

Die Bandbreite der Diagnosen, bei denen medicalmotion unterstützen kann, ist groß: Von Migräne, HWS-Syndrom, Kniearthrose über Bandscheibenvorfall, unspezifischem Rückenschmerz bis hin zu Fersensporn, Hallux Valgus und Tinnitus.

Das bietet medicalmotion:

  • Inhalte über Videos, Podcasts und Literatur abrufbar
  • Chat mit Physiotherapeuten
  • Individuelles Training von maximal 15 Minuten pro Einheit
  • täglich wechselnde Übungen zugeschnitten auf die individuelle Gesundheit
  • Übungen passen sich durch Feedback des Nutzers an ihn an
  • Auswahl der betroffenen Körperregionen
  • Tipps und Wissen rund um Schmerzen und Verspannungen

Die Daimler BKK baut ihre digitalen Angebote kontinuierlich aus, medicalmotion ist ein weiteres Beispiel.

Zur Daimler BKK


Weitere Meldungen

  • Der demografische Wandel und die Veränderung der Arbeitswelt machen es erforderlich, einen neuen Schwerpunkt auf Vorsorge und Prävention zu setzen. Krankenkassen müssen insbesondere die betriebliche Gesundheitsvorsorge besser fördern können. Hierfür muss es in Zukunft finanzielle Anreize geben. mehr


  • Gute Gesundheitsversorgung muss sich am Bedarf der Versicherten orientieren. Maßnahmenschwerpunkte müssen regionale und strukturelle Gegebenheiten berücksichtigen. Hierfür benötigen Krankenkassen einen größeren Gestaltungsspielraum. mehr


  • Wenn Beschäftigte aufgrund der Corona-Pandemie momentan keinen Sport auf dem Betriebsgelände machen können, müssen Präventionsangebote eben in die heimischen vier Wände kommen. Unternehmensnahe Betriebskrankenkassen bieten Versicherten daher Webinare an, um bspw. im Homeoffice fit zu bleiben mehr

Nichts verpassen – unser Newsletter

Nach oben