Menü

Nachrichten

Alle Nachrichten

  • Die Daimler BKK hat erstmals einen Transparenzbericht zu ihrem Leistungsverhalten im Jahr 2020 veröffentlicht. Versicherte und Interessenten sollen damit Service und Versorgungsangebote mit anderen Krankenkassen vergleichen können. mehr


  • Die Herausforderungen könnten gerade kaum größer sein: Die gesetzliche Krankenversicherung befindet sich in finanzieller Schieflage, die Digitalisierung im Gesundheitswesen geht nur schleppend voran und insbesondere auf dem Land fehlen Ärzte und Ärztinnen. Im Gespräch mit MdL Jochen Haußmann machten die Vertreter*innen der unternehmensnahen BKK deutlich, was sich künftig ändern muss. mehr


  • Digitalisierung ermöglicht zusätzliche und verbesserte Versorgungsangebote, einfachere Verwaltung und zeitgemäßen Kundenservice. Eine Förderung der Digitalisierung im Gesundheitsbereich ist weiterhin zwingend notwendig. mehr


  • Damit Krankenkassen Verwaltungsverfahren und Dienstleistungen zukünftig wirtschaftlicher erbringen können, sind vereinfachte gesetzliche Vorgaben notwendig. mehr


  • Für nicht-geöffnete Betriebskrankenkassen haften die Arbeitgeber*innen. Diese besondere Haftungssituation ist zukünftig im SGB V zu berücksichtigen. mehr


  • Die Selbstverwaltung hat die gemeinsame Verantwortung für die Interessen der Patient*innen, Arbeitgeber*innen und Versicherten im Gesundheitssystem. Sie muss gestärkt werden und größere Gestaltungsmöglichkeiten erhalten. mehr


  • Fachkräftemangel, demografischer Wandel oder die radikale Veränderung der Arbeitswelt sind große Herausforderungen für Unternehmen. Die unternehmensnahen BKK arbeiten eng mit dem Gesundheitsmanagement Ihrer Trägerunternehmen zusammen und sorgen so für den Erhalt der Leistungsfähigkeit der Belegschaften. Sie tragen mit dazu bei, dass die Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben. mehr


  • Unser Leistungsgedanke scheint oft der Treiber unseres Erfolges zu sein. Doch konstantes „Höher, schneller, weiter” kann sich langfristig negativ auf die Gesundheit auswirken. Die digitale Präventionskampagne „Höher, schneller, Bullshit!“ will die psychische Gesundheit von Arbeitnehmer*innen stärken und ihr Wohlbefinden fördern. mehr


  • Der demografische Wandel und die Veränderung der Arbeitswelt machen es erforderlich, einen neuen Schwerpunkt auf Vorsorge und Prävention zu setzen. Krankenkassen müssen insbesondere die betriebliche Gesundheitsvorsorge besser fördern können. Hierfür muss es in Zukunft finanzielle Anreize geben. mehr


  • Gute Gesundheitsversorgung muss sich am Bedarf der Versicherten orientieren. Maßnahmenschwerpunkte müssen regionale und strukturelle Gegebenheiten berücksichtigen. Hierfür benötigen Krankenkassen einen größeren Gestaltungsspielraum. mehr


Nichts verpassen – unser Newsletter

Nach oben