BKV Verein
Login
Kontakt
© DKSB Mannheim e.V.

Bereits die Schwangerschaft ist für ein Kind der Startpunkt in ein gesundes Leben und eine Zeit, die viele Veränderungen für werdende Mütter und Väter mit sich bringt. Das Projekt „Gesund am Start“ unterstützt Eltern auf dem Weg eine Familie zu werden.

„Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dagegen sehr“

Auf dem Weg zum Elternwerden entstehen viele Fragen zur Schwangerschaft, zur Vorbereitung auf die Zeit mit dem Baby, zur Partnerschaft und dem Elternsein. Es können Fragen zur Erziehung, zur kindlichen Entwicklung oder zu organisatorischen und finanziellen Belangen entstehen. Hier steht der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) mit Rat und Tat zur Seite, der in Kooperation mit unternehmensnahen Betriebskrankenkassen und weiteren Partnern das Beratungsangebot „Gesund am Start“ ins Leben gerufen hat.

Das kostenfreie Angebot richtet sich an werdende Mütter und junge Familien in besonderen Lebenssituationen und mit speziellen Problemlagen. Beratung, Begleitung und Hilfen sollen die werdende Mutter möglichst schon vor der Geburt des Kindes erreichen. Im Blickpunkt stehen besonders die Neugeborenen und Kleinkinder. Die Betriebskrankenkassen BKK PwC, BKK Südzucker und BKK Freudenberg fördern das Projekt langfristig. Lars Grein, Vorstand der BKK PwC, erklärt das Engagement der Betriebskrankenkassen: „Säuglingen und Kleinkindern soll mit diesem Angebot mehr Vorsorge zugutekommen und ihnen einen guten und gesunden Start für die weitere Entwicklung ermöglichen“.

Angebote in Essen und Mannheim bundesweit ausbauen

Bereits im Jahr 2014 startete das Projekt in Essen. Aufgrund der steigenden Nachfrage können sich Eltern nun auch in Mannheim beraten lassen oder die Vermittlung von Hebammen in Anspruch nehmen. Eine sehr gute Einbindung in die lokalen und regionalen Hilfsangebote macht dies möglich.

Zum Auftakt der neuen Beratungsstelle in Mannheim kamen neben den beteiligten Betriebskrankenkassen die Kollegen*innen vom DKSB Ortsverband Essen sowie viele kommunale Kooperationspartner zusammen. Die Verknüpfung der sozialpädagogischen mit der medizinischen Beratung und Begleitung ist in beiden Städten ein besonderes Merkmal. In Mannheim fanden bereits im Frühjahr erste Hausbesuche statt, für 2019 ist die Durchführung einer fachübergreifenden Kursreihe geplant.

Das Projekt „Gesund am Start“ soll auch in weiteren Städten an den Start gehen. „Wir sind von der Nachhaltigkeit des Projekts und dem Erfolg überzeugt, und werden bundesweit für weitere Standorte werben“, so Lars Grein.

nach oben