BKV Verein
Login
Kontakt

20122016

Bosch BKK engagiert sich an Schulen

© Bosch BKK

Die  „Bewegungsolympiade“ der Bosch BKK hat sich in den letzten Jahren im Allgäu zu einem festen Bestandteil an regionalen Schulen entwickelt. Damit möchte die Bosch BKK bereits den Kleinsten Spaß an Bewegung und gesunder Ernährung vermitteln. Nachdem das Projekt bereits an drei Allgäuer Schulen erfolgreich umgesetzt wurde, bekommen im Schuljahr 2016/2017  die Kinder der Grund- und Mittelschule Bad Hindelang die Chance, an der „Bewegungsolympiade“  teilzunehmen. Projektpatin ist die ehemalige Skirennläuferin Petra Sturzenegger.

Mit Bewegung Sonnen sammeln

Ein spezieller Sensor, der von der Bosch BKK bereitgestellt wird, soll die Schüler und Schülerinnen spielerisch zu einem gesunden Ernährungsverhalten und mehr Bewegung motivieren. Ab 60 Minuten Bewegung wird eine Sonne auf dem Display anzeigt. Dadurch bekommen die Kinder zusätzliche Motivation und können im Klassenverbund gemeinsam Sonnen sammeln. Die Gewinnerklasse, die innerhalb des Schuljahres die meisten Sonnen gesammelt hat, erhält den Hauptgewinn und darf sich einen Tag lang im Kletterwald austoben. So wird neben dem Gesundheitsaspekt gleichzeitig auch der Klassenzusammenhalt gestärkt.

Während des Projektjahres gestalten die Kinder außerdem ihr eigenes Buch „Von Kindern für Kinder“ mit Bewegungsspielen, gesunden Rezepten und Ausflugszielen, das sie am Ende des Schuljahres mit nach Hause nehmen dürfen.

Regionale Kooperationspartner unterstützen

Im Rahmen des Projekts wird die Grundschule für ein ganzes Schuljahr von regionalen Kooperationspartnern unterstützt. Die Sportvereine haben sich dabei zu einem festen Bestandteil etabliert. Während der „Sommer- und Wintersporttage“ können die Kinder verschiedene Sportarten wie zum Beispiel Eishockey, Selbstverteidigung oder Fußball ausprobieren. Weitere Unterstützung erhält die Schule durch einen Medienpartner, der den Druck der Bücher übernimmt. Zudem gibt es Schulungen, die interessierte Lehrkräfte fit machen in Sachen bewegte Spiele im Schulalltag und gesunde Ernährung für Kinder. Außerdem ist die Einbindung der Eltern in das Projekt wichtig, damit Kinder und Eltern das Gelernte Zuhause gemeinsam weiterführen können.

Innerhalb der Projektlaufzeit soll so ein Netzwerk zu den Themen Bewegung, Entspannung und Ernährung im Grundschulalter entstehen, das in Zukunft weiterhin von der Schule genutzt werden kann. Die Bosch BKK verfolgt primär das Ziel, altersgerechte Gesundheitsbildung und eine abwechslungsreiche Bewegungsförderung kindgerecht anzubieten. Durch das breit aufgestellte Netzwerk der Bosch BKK und des Projektes ist es möglich, auch spontan und flexibel auf jeweilige Bedarfsthemen einzugehen.

Prävention in Lebenswelten

Mit ihrem außerbetrieblichen Engagement kommt die Bosch BKK dem in 2016 eingeführten Präventionsgesetz nach. Das Gesetz sieht eine Gesundheitsförderung in den Lebenswelten wie Kita, Schule, Pflegeheimen oder Sportvereinen vor.

Für das Schulprojekt „Bewegungsolympiade“ stellt die Bosch BKK neben den Bewegungssensoren auch qualifizierte Trainer für die Durchführung der Gesundheitsbausteine mit Kindern, Eltern und Lehrern bereit. Neben der Entwicklung und Umsetzung des Projektes, wird auch ein Abschlussbericht zum Projekt erstellt, der unter anderem eine Befragung von Eltern, Lehrern und Partnern beinhaltet.

Bewegungssensoren der Bosch BKK
nach oben